Direkt zum Seiteninhalt
Was zählt alles zu meinem Gebäude?
Das Gebäude selbst und alle fest mit dem Gebäude verbundenen Gegenstände werden hinzugezählt. Folgende Elemente können über die Gebäudeversicherung versichert werden: Das Gebäude und Nebengebäude Garagen, Carports, Hundehütten und Schuppen Gebäudezubehör Terrassen, Müllcontainer, Klingel- und Briefkastenanlagen Einbauten Einbauküchen, Einbauschränke, Sanitäranlagen und fest verlegte Fußbodenbeläge Zubehör Soweit es der Instandhaltung oder zu Wohnzwecken dient z. B. Klima- und Zentralheizungsanlagen oder elektrische Rolladen
Wann habe ich Anspruch auf Leistungen aus der Gebäudeversicherung?
Kommt es zu Schäden am Gebäude, werden die Kosten erstattet, sofern eines dieser Ereignisse die Ursache war:
Die Gebäudeversicherung erstattet Schäden infolge von...
Feuer und Blitzschlag - z. B. wenn der Tannenbaum in Brand geraten ist, Explosion und Implosion -z. B. durch eine defekte Gasleitung
Leitungswasser - z. B. nach einem Wasserrohrbruch, Sturm und Hagel - z. B. nach einem Unwetter
WHG
Wohngebäudeversicherung

Der  Versicherungsschutz  umfasst  sowohl das Wohngebäude, als auch alle fest mit dem Gebäude verbundenen Installationen und Einrichtungen. Somit sind zum Beispiel Einbauschränke, Parkett oder Markisen versichert. Des weiteren können Nebengebäude wie Garagen oder ein Schuppen im Garten versichert werden. Versichert sind im Regelfall Schäden infolge von Feuer, Leistungswasser, Sturm oder Hagel.

Schadenbeispiele
Feuer
Das Feuer am Weihnachtsbaum gerät außer Kontrolle und setzt das Wohnzimmer in Brand. Die Gebäudeversicherung übernimmt die Kosten für die Handwerkerleistungen, um den Ursprungszustand der Türen, Fenster, Tapeten und Böden wieder herzustellen.

Sturm/Hagel
Durch einen Sturm werden Teile des Daches abgedeckt. Die Gebäudeversicherung übernimmt die entstehenden Kosten für die beschädigte Dachfläche und für die Reparatur der Regenrinne.

Wer benötigt diese Versicherung?
In einem Wohngebäude steckt meist der Großteil des eigenen Vermögens. Kommt es beispielsweise infolge eines Feuers zu einem wirtschaftlichen Totalschaden, ist der finanzielle Verlust immens.  Zudem bestehen häufig  noch Darlehensverpflichtungen aus dem Erwerb des Wohngebäudes. Wir empfehlen jedem Besitzer eines Wohngebäudes dringend, dieses elementare Risiko zu versichern.

Was ist im Regelfall versichert?
•  Brand
•  Leitungswasser
•  Sturm und Hagel
•  Blitzschlag
•  Explosion
•  Implosion
•  Aufräumungskosten
•  Bewegungs- und Schutzkosten
•  Graffitischäden
•  Anprall oder Absturz Luftfahrzeug
•  Rohrbruch
•  Mehrkosten durch Preissteigerungen nach Eintritt des Versicherungsfalles
•  Mehrkosten durch behördliche Wiederherstellungsbeschränkungen

Welche Gefahren und Schäden sind zusätzlich versicherbar?
•  Glasbruch
•  Elementarschäden
•  Überspannungsschäden

Welche Gefahren und Schäden sind nicht versicherbar?
•  Schäden durch Kernenergie, innere Unruhen  oder Kriegsereignisse
•  Vorsatz
Zurück zum Seiteninhalt